Verband der PonyzŁchter Oberbayern e.V.
  Home
 




Das Edelweiß ist das Brandzeichen des Verbandes der Kleinpferdezüchter Bayern und des Ponyzuchtverbands Oberbayern.

Verband der Ponyzüchter Oberbayern e.V.

Theresa Guggenbichler
Bahnhofstr. 36 
83224 Staudach
Tel.: 08641-39 53 (abends)
 
 

Das Edelweiß ist das Brandzeichen des Verbandes der Kleinpferdezüchter Bayern und des Ponyzuchtverbands Oberbayern.. Der Ponyzuchtverband Oberbayern wurde 2006 neu gegründet.

Willkommen auf unserer Website



"Dartmoor-Ponyhengst - Gute Ponys sind echte Kinderpferde"
Foto: D. Heimes - vielen Dank für die Bereitstellung!

 

Foto: AVC-Archiv
Einladung zur Stutbucheintragung am Meisterhof
- Bayerischer Saisonauftakt!

(AVC) UDer Wetterbericht schaut gut aus, Familie Nutz mit Helferteam sind schon am Herrichten des großen Sandplatzes, in den Küchen duftet es wieder nach den herrlichen Kuchen – 
die erste bayerische Stutbucheintragung der Saison kann kommen!
Wir freuen uns auf viele verschiedene Ponystuten, die am Samstag, den 30. April 2016, zur Beurteilung und Eintragung vorgestellt werden.
Beginn: 9 Uhr 30
Wo: Anlage „Meisterhof“ der Familie R. Nutz, 83317 Teisendorf/ Ortsteil  Weildorf, Teisendorfer Str. 33 (Tel.: 08666-6283)

Zuschauer herzlich willkommen!



Foto: AVC-Archiv

 Einladung zum Züchterkurs „Typ und Korrektheit“

(AVC) Unter diesem Motto wird anschließend an die alljährliche Stutbucheintragung am Welsh-Gestüt „Meisterhof“ im oberbayerischen Chiemgau ein wieder hochinteressanter Lehrgang für Ponyzüchter geboten. 

Auch Jungzüchter und Gäste sind herzlich willkommen. 
Unterschiedliche Ponys, unterschiedliche Rassen – und unterschiedliche Ansprüche an ein gekonntes Vorführen bei Zuchtschauen!
Auch werden wir uns diesmal der Typfrage widmen – denn Pony ist nicht gleich Pony!
Kursreferent wird aus dem bayerischen Dachverband gestellt.

Wann: Samstag , 30. April 2016, ca. 12 Uhr 30 (nach der Stutbucheintragung)
Wo: Anlage „Meisterhof“ der Familie R. Nutz, 83317 Teisendorf/ Ortsteil  Weildorf, Teisendorfer Str. 33 (Tel.: 08666-6283)
Anfahrtsskizze unter: www.meisterhof-welsh.de
Wer: Mitglieder des obb. Ponyzuchtverbands, interessierte Ponyzüchter, Jung und Alt.

Unkostenbeitrag für die Jungzüchterkasse erwünscht.
Um Anmeldung wird gebeten (Brotzeit!).

Wir freuen uns auf viele Interessierte!



Meisterhofs Makame - Rassesiegerhengst Welsh am ZLF 2012"
aus dem Besitz von Kerstin Arera in Petting website
Foto: AVC-Archiv

 Hengstliste 2016

(AVC) Ostern steht vor der Tür und viele Zuchtinteressierte suchen in den kommenden Feiertagen noch nach genaueren Informationen über geeignete Deckhengste.
So haben wir auch für diese Decksaison wieder die Hengste/Stationshengste unserer Mitglieder übersichtlich zusammengestellt.
Für etwa die Hälfte aller aktiven Ponyhengste haben wir inzwischen Kurzfilme auf der Website installiert – neben den detaillierten Abstammungen können Sie so auch zusätzlich wertvolle Eindrücke von den gekörten Hengsten gewinnen.
Die Seite wird ständig aktualisiert.

Die Hengste sind nach Rassen alphabetisch geordnet.

Hengstliste 2016

Viel Vergnügen beim Surfen!

Und was ist mit den ehemaligen Hengsten unserer Mitglieder?
Na, die finden Sie bei uns natürlich alle im
Archiv  Hengste
nach Rassen und Namen alphabetisch geordnet und mit allen wichtigen Informationen dazu!



Fachmännische Erläuterung am „Objekt Pferd“
(Cornelia Back, Zuchtleiterin des Bayr. Landesverbands am Zuchtrichterlehrgang in Schwaiganger)
Foto: AVC-Archiv

 Zuchtrichterlehrgang in Schwaiganger    
Lernen tut immer gut!

(AVC) Alljährlich bietet sich am Haupt- und Landesgestüt die Chance mehr Hintergrundswissen zur Pferdebeurteilung zu bekommen. Auch vier Mitglieder aus dem obb. Ponyzuchtverband waren diesmal unter den über zwanzig Teilnehmern aus ganz Bayern.
Vormittags wurden theoretische Grundlagen erarbeitet (Fr. Hromadko, stellvertr. Zuchtleitung BZVKS) um diese dann nachmittags in die Praxis umzusetzen.
Hierfür hatte man mit der Zuchtleiterin des Bayerischen Landesverbands, Cornelia Back, eine äußerst fachkompetente Referentin engagieren können. Nachdem sie die wichtigen Rasseeigenschaften von Haflinger, Süddt. Kaltblut und Bayr. Warmblut, griffig zusammengefasst hatte, durften die Teilnehmer – in kleine Gruppen aufgeteilt - sich selbst ihr Urteil zu den vorgestellten Pferden bilden. Auch das Kommentieren vor Publikum – für Neulinge oft eher Horror denn Vergnügen – wurde erfolgreich geübt. 

Dem obb. Ponyzuchtverband ist Fortbildung seiner Mitglieder von je her ein großes Anliegen. Daher wird den vier Wissbegierigen aus seinen Reihen (Daniela Brandhofer, Theresa Guggenbichler, Maresa Landerer und Melli Regnet) die anfallende Kursgebühr erstattet.
Dieses Vorhaben war an der obb. Mitgliederversammlung vor einer Woche einhellig begrüßt worden.
Denn
„Züchten bedeutet weit mehr als nur Denken in Generationen!“


 
Ältere Artikel finden Sie chronologisch gereiht in
Kurzberichte 2016 Teil 1
bzw.
in unserem
Archiv
 
 
  485112 Besucher waren schon auf unserer Homepage!