Die HP www.ponys-aus-oberbayern.de ist offline!


   
 
  Ziele
 

Ziele des Verbands der Ponyzüchter Oberbayern e.V.

Hierzu ein Auszug aus dem  Interview für den Artikel "Verwechslungsgeschichte" in der Zeitung
"Bayerns Pferde Zucht und Sport/" (Ausgabe Juli 2010)


"...
Wie haben Sie begonnen?
Buchstäblich bei Null. Im April 2006 haben wir als eine kleine Gruppe von engagierten oberbayerischen Ponyzüchtern eine Neugründung mit allen gesetzlichen Formalitäten wie Gründungsversammlung, Eintragung am Registergericht, Beantragung der Gemeinnützigkeit etc. vorgenommen. Unsere Vereinskasse war logischerweise ebenfalls bei Null.

Aber dann sind doch vereinsmäßig keine großen Sprünge möglich, oder?
Das schon, aber dafür sind wirklich gute Ideen gefragt. Und wenn kein Geld zum Ausgeben da ist, dann bringen sich die Mitglieder viel aktiver in das Vereinsleben mit ein. Es gibt erfreulich viele kreative Köpfe bei uns, die diesen Regionalverband wieder zum Blühen bringen.

Wie zum Beispiel?
Nun, trotz aller traditionellen Verbundenheit haben wir ganz schnell die Chancen der Moderne erkannt. Schnell war eine eigene Website „www.ponys-aus-oberbayern.de“ gebaut, die wir sehr intensiv pflegen. Unsere Mitglieder profitieren unmittelbar davon. Inzwischen haben wir sogar die Möglichkeit deren Verkaufsponys und die gemeldeten Hengste dort mit Kurzfilmen darzustellen. Im Google-Ranking sind wir weit oben zu finden. Unsere Mitglieder sind über das Netz dadurch auch international bekannter geworden. Wir bekommen bereits sogar Neumitglieder aufgrund unserer hervorragenden Internet-Arbeit.
Außerdem führen wir eine Mail-Group für unser virtuelles Vereinsleben. Damit können wir schnell und unkompliziert unseren Mitgliedern Informationen zukommen lassen.

Aber Internet ersetzt doch nicht die praktische Vereinsarbeit?
Nein, gewiss nicht. Aber es bedeutet einen wichtigen Teil in der heutigen Kommunikation. Für das gemütliche Vereinsleben oganisieren wir alljährlich einen Züchterausflug. Dieses Jahr besuchen wir einen Stutenmilchproduzenten im Chiemgau und unternehmen anschließend eine Führung zu seinen bekannten Heilwasserquellen.
Klar, dass dies immer Exkursionen für die ganze Züchterfamilie bedeuten. Nur so lebt ein Verein wirklich und bietet die ideale Möglichkeit auch neue Züchterkollegen ungezwungen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.
 
Und was bieten Sie an fachlicher Kompetenz für Ihre Mitglieder?
Na, zum Beispiel Fortbildungskurse. Auch in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde. Im Mai veranstalten wir einen Lehrgang zum Thema „Mein Pony auf dem Laufsteg“, also Vorbereitung für Stutbucheintragung, Körung und andere Veranstaltungen, wo es gilt das Pony möglichst optimal zu präsentieren. Unsere Jungzüchter sind da auch total aktiv mit dabei. Wir filmen dort und schauen unsere Auftritte nachher gemeinsam am Bildschirm an. Wir nutzen die moderne Technik für Lernzwecke - es macht riesig Spaß und die Teilnehmer sind immer voll mit dabei. Dabei freuen wir uns natürlich auch auf Gäste, die bei uns mittun wollen.

Und die Pläne für die weitere Zukunft?
Eigene Zuchtschauen sind da zum Beispiel ein großer Wunsch der Mitglieder. Und dieser Traum ist garnicht so irrealistisch. Wir haben bereits ein Angebot von einem Reitverein mit einer herrlichen Anlage vorliegen, der uns gern an seinem großen Vereinsturnier als Co-Veranstaltung hätte. Positives Denken ist einfach ansteckend. Wir freuen uns auf die Zukunft und viele neue Ideen zum Wohl der Ponyzucht in Oberbayern!"


 
  574329 Besucher waren schon auf unserer Homepage!